Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Organspende sorgt für Diskussionen

JPEG - 101.6 kB
Eine Operation in einem Krankenhaus. (Bild: Stefan Kühn, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

1. April 2019

Ein neues Gesetz könnte die Organspende verbessern. Doch es gibt auch Kritik an den Plänen.

In Deutschland warten Tausende Menschen auf ein Spenderorgan. Ihre Nieren, das Herz oder die Leber funktionieren nicht mehr richtig. Oft drohen sie sogar, daran zu sterben. Ihre einzige Chance ist, dass sie möglichst schnell das Organ eines Spenders bekommen, der gerade gestorben ist. Ärzte sprechen dabei vom Hirntod.

Das Spenderorgan wird während einer Operation bei dem Verstorbenen entnommen und beim Empfänger der Spende wieder eingesetzt. Das klappt heutzutage gut, wird aber trotzdem nur selten gemacht, warum? Es gibt einfach viel zu wenige Organspender. Wer nicht ausdrücklich sagt, dass seine Organe nach dem Tod entnommen werden dürfen, bei dem ist das bisher verboten.

Genau das soll sich jetzt ändern. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant ein neues Gesetz. In Zukunft soll es anders herum sein. Man soll automatisch Organspender sein, außer man sagt, dass man das nicht will. Dadurch würde es vermutlich viel mehr Spenderorgane geben als bisher. Und es könnte mehr kranken Menschen geholfen werden. In vielen anderen Ländern wird es schon so gemacht.

Lob und Kritik

Zustimmung bekommt Jens Spahn für seine Pläne von der Partei SPD. Und auch viele Ärzte sind in dieser Frage auf Spahns Seite. Sie erhoffen sich, künftig mehr Patienten helfen zu können als bisher. Doch die Pläne sorgen auch für Kritik.

Politiker der FDP finden zum Beispiel, dass damit möglicherweise der Wille der Bürger missachtet würde. Die Stiftung Patientenschutz sieht das ähnlich. Sie sieht in den Plänen auch einen möglichen Verstoß gegen das Grundgesetz, also die deutsche Verfassung. Dort steht zum Beispiel, dass jeder ein Recht auf körperliche Unversehrtheit hat. Demnach darf niemand einen anderen ohne dessen Einwilligung verletzen.

Sollte jeder Mensch automatisch Organspender sein?


Eure Meinung dazu:

von yassin 20. Juni

ich weiss nicht , ob das gut ist oder nicht

von glaudia 25. Mai

das ist ser gut weil es auch für die natur gut ist.

von Professor 26. April

Nein, der nicht will der muss au nicht. Also nein.

von Von Stella ⚽ 9. April

Nein es muss ja nicht jeder Mensch machen.

LG STELLA

von hhhhh 6. April

ich finde die Idee super

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.